ozzem
Posts: 5
Joined: Sat Aug 03, 2013 12:11 pm

Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Sat Aug 03, 2013 12:31 pm

Hallo,

ich würde gerne mehrere (kabellose) Temperatur-/Luftfeuchtigkeitssensoren über meine Pi
ansprechen können, z.B. einmal Temp+Luft für außen und einmal für innen. Ich hab jetzt schon
sehr viel gegoogled aber nur kabelgebundene Lösungen oder Lösungen mit nur einem Sensor
gefunden.

Liege ich richtig mit der Annahme, das ich zwei identische Sensoren nicht unterscheiden kann,
d.h. dass ich nicht weiß welcher Sensor jetzt außen und welcher innen ist?
Mit welchen Sensoren/Transmittern kann ich das?

Außerdem würde ich später gerne Funksteckdosen mit meiner Pi steuern können. Ein Transmitter
der für beide Aufgaben geeignet ist wäre perfekt :D

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

User avatar
mline
Posts: 1511
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Sat Aug 03, 2013 3:11 pm

Guck dir das an:
www.panstamp.com

Es gibt Software die auf der Pi läuft. Lagarto nennt sich die und ist in python geschrieben. Es gibt auch ein vorbereitetes image für die Pi aber die Installation ist nicht schwer.

Ich benutze außerdem nicht die Hardware von panstamp selbst sonder RFBee von Seeedstudio in Verbindung mit den Grove Wireless Sensor Nodes sowie diversen Grove Modulen/Sensoren
<~~>

ozzem
Posts: 5
Joined: Sat Aug 03, 2013 12:11 pm

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Sun Aug 04, 2013 11:11 am

Danke dir!

Also so wie ich das verstehe kann man mit Lagarto die Sensoren konfigurieren,
d.h. ihnen auch IDs zuordnen. Geht das mit allen Sensoren? Also auch mit
Sensoren anderer Hersteller. Worauf muss ich beim Kauf achten?

Ok, jetzt kommen noch mehr Anfängerfragen (hab bitte etwas Geduld :D)
Wie ich das verstehe brauche ich
- eine RFBee für die Raspberry Pi (brauch ich noch was um sie zu verbinden?
- da die Sensoren nicht eigenständig über Funk senden brauch ich für jeden
Sensor zusätzlich sowas wie ein XBee Carrier und dazu dann auch wieder
eine RFBee und eine Batterie für Strom, korrekt?

Mal ein Beispiel:
Um die Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu messen benötige ich eine RFBee zum
Empfangen der Daten an der RPI. Ich benötige einen Grove Temp&Humi Sensor den
ich auf einem XBee Carrier anbringen muss, welcher auch eine RFBee braucht,
damit die Sensordaten überhaupt verschickt werden. Der XBee Carrier braucht
zusätzlich noch eine Batterie da ich ihn ja außerhalb des Hauses betreiben
möchte.

Links zu den Produkten
RFBee
http://www.seeedstudio.com/depot/rfbee- ... Path=19_22
XBee Carrier
http://www.seeedstudio.com/depot/grove- ... Path=98_16
Temp&Humi Sensor
http://www.seeedstudio.com/depot/grove- ... Path=25_27

User avatar
mline
Posts: 1511
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Sun Aug 04, 2013 5:01 pm

Genau. Lagarto bekommt die Daten der RFBee an der Pi und bereitet die für dich auf. Die Sensoren verschicken die Daten über deren RFBee. Also brauchst du minimal 2 Stück davon.
Mit Lagarto MAX kannst sie auch noch als Graph anzeigen, an Cosm oder Twitter verschicken, usw

Der Sensor DHT11 wird Out Of The Box von panstamp unterstützt. Ich würd aber an deiner Stelle den weißen DHT22 nehmen da der blaue DHT11 sehr unpräzise ist.
Es funktionieren noch einige andere Sensoren aber falls du welche benutzen willst die nicht von panstamp unterstützt werden ist die Programmierung auch nicht sehr schwer. Das ganze ist Arduino kompatibel und damit sehr leicht zu programmieren.

Wenn es ein Kabelloses System werden soll kannst du dir das hier
http://www.seeedstudio.com/depot/wirele ... p-919.html
oder das Wasserdichte
http://www.seeedstudio.com/depot/seeedu ... p-911.html
Kit besorgen.

Ansonsten verfügt der XBee Carrier über Ladefunktion für LiPos mit 2poligen JST Anschluss. Außerdem kann man ein Solarmodul anschliessen.

Für RFBee an der Pi kannst du auch
http://www.seeedstudio.com/depot/uartsb ... Path=63_66
verwenden.

Und falls du die Teile nicht aus China bestellen willst...
http://exp-tech.de/
dieser Shop hat die meisten Teile.
<~~>

ozzem
Posts: 5
Joined: Sat Aug 03, 2013 12:11 pm

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Mon Aug 05, 2013 1:41 pm

Eine Frage hab ich noch: Ich hab ja oben schon gesagt, dass ich auch gerne
Funksteckdosen steuern könnte. Jetzt hab ich mir bei Amazon ein paar angesehen
und die haben alle eine Frequenz von 433MHz. Bei der RFBee werden aber die
Frequenzen 868MHz & 915MHz angegeben. D.h. ich bräuchte eigentlich noch
so etwas wie einen Adapter für die RPI der 433MHz unterstützt, richtig?

User avatar
mline
Posts: 1511
Joined: Sun Jan 27, 2013 1:47 pm
Location: Austria, Vienna

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Mon Aug 05, 2013 6:21 pm

Soweit ich weiß ist der Chip auf der RFBee, CC1101, geeignet mit 433MHz zu arbeiten. In der panstamp Firmware gibts glaub ich auch ne Einstellungsmöglichkeit.

Eher ein Problem ist das die meisten Funksteckdosen wohl ein unbekanntes Protokoll zur Steuerung benutzen. Das musst vorher herausfinden.
Oder du nutzt die etwas teueren Geräte mit bekannten Protokoll (Home Easy, FS20).

Gibt glaub ich auch Systeme mit 868MHz aber auch da musst sicher erst forschen...
<~~>

ozzem
Posts: 5
Joined: Sat Aug 03, 2013 12:11 pm

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Mon Aug 05, 2013 7:41 pm

Alles klar. Danke, du hast mir sehr geholfen!

ghp
Posts: 2077
Joined: Wed Jun 12, 2013 12:41 pm
Location: Stuttgart Germany
Contact: Website

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Tue Aug 06, 2013 4:50 am

Hallo, zigbee module sind u.U. eine Lösung.

Zum Pi hin eine serielle Verbindung, entweder plain ascii oder eine api-implementierung. Hier gibt es Unterstützung in C oder java.
Die Module sind für home-Automation entwickelt.
Die Module haben digitale EA, und können auch Analog einlesen. Sendeleistung 2mW, die grösseren Module etwas mehr. Mit freier Sicht habe ich um die 80 m Reichweite erreicht, im Haus zwei Zimmer weit, hier begrenzen die Mauern.

Interessant ist das Zigbee-Protokoll, das eine Identifikation der Stationen erlaubt, Weiterleiten und Zwischenspeichern der Telegramme und remote Admin. Stromsparmodus nicht zu vergessen (ich betreibe hier eine Funkfernsteuerung mit 2 Mignon-Akkus, die etwa jedes Vierteljahr aufgeladen werden muss; Dauerbetrieb Senden sind 50-200mA).

Es gibt Adapterplatinen aller Art, wie z.B USB-Anschluss (seriell). Das Rastermass der Module ist 2mm!
Nachteil ist der Preis von ca 25-35€, je nach Leistung. Und der Verbindungsaufbau dauert einige Sekunden, wenn die Module lange ausgeschaltet waren. Module gibt es bei segor, voelkner, exp-tech.

Datenblätter und Produktbeschreibungen z.B. von http://digi.com/products/wireless-wired ... ule#models

Grüsse
Gerhard

Vulcan_TBB
Posts: 6
Joined: Fri Aug 16, 2013 5:45 am
Location: Germany
Contact: Website

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Fri Aug 16, 2013 6:12 am

Ich wollte hier noch die Arexx Funktemperaturlogger erwähnen:
http://www.arexx.com/templogger/html/de/index.htm )

Es gibt sogar spezielle RaspberryPi Treiber dafür:
http://www.arexx.com/templogger/html/de/software.htm

Die Logger gibts z.B. bei Amazon oder bei Reichelt:
Hier z.B. die Sensoren http://amzn.to/16MV2bM und hier der Empfänger: http://amzn.to/19jZ91d

Ich habe selbst so ein Set. Werde dies die Tage mal testen und wieder berichten!

Gruß,
Stefan

ozzem
Posts: 5
Joined: Sat Aug 03, 2013 12:11 pm

Re: Temperatur/Luftfeuchtigkeit über Funk?

Sat Aug 17, 2013 9:03 pm

wow, der Preis hat's in sich! Aber berichten kannst du ja trotzdem:-)

Return to “Deutsch”